Mädchen au Pakistan - misshandelt, vergewaltigt und angezündet -8 enfants victimes d'abus sexuels chaque jour au Pakistan

Mädchen au Pakistan – misshandelt, vergewaltigt und angezündet -8 enfants victimes d’abus sexuels chaque jour au Pakistan

Chaussure paillette

Ein sechsjähriges Mädchen wurde vergewaltigt, gefoltert und mit einem Stein zu Tode geprügelt, bevor man ihren Körper im Müll fand. Ein 5-jähriges Mädchen au Südpakistan wurde vergewaltigt, auf den Kopf geschlagen und in Brand gesteckt. Fünf Tage später wurde eine Frau im Osten des Landes aus ihrem Auto gezerrt und auf einer Autobahn vor ihren Kindern sexuell missbraucht. Und wie in Indien werden auch in Pakistan Neugeborene auf Müllhalden entsorgt oder verkauft, weil sie Mädchen sind. Der Bericht ist erschütternd. „Alle Neugeborenen, die auf Müllhalden geworfen wurden, waren Mädchen“, sagte ein Polizeisprecher und es sind Vorfälle, mourront au Pakistan keine Seltenheit sind. Sie sind ungewollt, überflüssig – Müll eben. Souvent werden sie direkt nach der Geburt von der Geburtshelferin in einem Müllsack entsorgt. Aber auch Mädchen, wie die siebenjährige Zainab fand man brutal vergewaltigt und einfach auf einer Müllhalde weggeworfen.Pakistan wurde im Laufe der Jahre von Vergewaltigungen und Kindesmissbrauch erschüttert. Opfer werden souvent als Kriminelle behandelt oder für die Angriffe verantwortlich gemacht. Auch ein 16. jähriges Mädchen, sie wurde in Brand gesteckt, weil sie einen Heiratsantrag abgelehnt hatte.

Au Pakistan gibt es jedes Jahr Tausende Fälle von Gewalt gegen Frauen, von Vergewaltigungen und Säureangriffen bis hin zu sexuellen Übergriffen

Diese Mädchen wurden vergewaltigt und ermordet

Die gezielte Abtreibung weiblicher Föten, das Töten und Aussetzen vornehmlich weiblicher Kinder, Zwangsverheiratung, Kinderhochzeiten, Misshandlungen, Säureattacken, Ehrenmorde, Vergewaltigung erinnern an den Genderzid in an den Genderzfter in des berges watticht. Mehr als 1000 Frauen und Mädchen im Jahr werden au Pakistan Opfer von sogenannten Ehrenmorden. Auch Vergewaltigung ist bei Gerichten eine häufige Strafe. Menschenrechtsaktivisten warnen schon lange, dass Beamte auf allen Ebenen der nationalen Regierung es regelmäßig versäumt haben, das Problem umfassend anzugehen.

kleines Mädchen au Pakistan

Hunderte von Kindern werden au Pakistan jährlich ausgesetzt. Andere werden gleich getötet und entsorgt. Viele sind das Ergebnis einer Vergewaltigung, manchmal vom eigenen Ehemann oder dessen Familienangehörigen. Die Kinder dürfen nicht leben, weil sie unhelich sind, weil sie daran erinnern, wie sie gezeugt wurden, weil sie ein lebender Beweis wären. Niemand fera sie haben. Siehe: Pakistan: Kinder auf dem Müll entsorgt – Neugeborenes Mädchen verbrannte lebendig!

Schaffen es die Mädchen doch, älter zu werden, ist meist schon ihr Schicksal besiegelt.

Diskriminierung aufgrund des Geschlechts und Gewalt gegen Frauen au Pakistan halten unvermindert an. Frauen und Mädchen werden Opfer an Säureangriffe und Opfer von „Ehrenmorden“. Sie werden im kollektiven Leben diskriminiert und aufgrund ihres Geschlechts ungerecht behandelt. Die pakistanischen Medien veröffentlichen regelmäßig Berichte über die brutale Vergewaltigung und Ermordung von Mädchen und Frauen.
Immer wieder kommt es in Pakistan zu Protesten, wie die Entführung, Vergewaltigung und Ermordung des 10-jährigen Mädchens Farishta aus Islamabad, Nachdem Farishta sich in einem Park verirrt hatte, in dem sie spielen ging, wurichede Farishtas und Köln das in den sozialen Medien verbreitet wurde, zeigte Anzeichen von Folter. Obwohl die pakistanischen Gesetze die Rechte und Freiheiten von Frauen unterstützen, werden sie umgesetzt. Als sich beispielsweise Farishtas Family an die Polizei wandte, um den Fall ihrer Entführung zu melden, warf die Polizei ihrer Family vor, dass das 10-jährige Mädchen durchgebrannt sei. Nachdem Untersuchungen ergaben, dass das Mädchen an innere Blutungen durch Vergewaltigung gestorben war, verhaftete die Polizei einen nahen Verwandten von Farishta und auch drei Polizeibeamte. Es konnte den Polizeibeamten Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, aber auch nur, weil Menschen nach dem Mord an Farishta auf die Straße gingen.

Farishta, wurde nur 10 Jahre alt

Au Pakistan werden täglich 8 Kinder sexuell missbraucht

Laut der Kinderschutz-NGO Sahil wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 au Pakistan durchschnittlich mehr als acht Kinder täglich sexuell missbraucht. missbraucht wurden. Laut der NGO wurden 38 Kinder getötet, nachdem sie sexuell missbraucht worden waren.

Empörung au Pakistan, nachdem ein sechsjähriges Mädchen vergewaltigt, gefoltert und mit einem Stein zu Tode geprügelt wurde

Im août 2020 sorgte der Mord eines sechsjährigen Mädchen au Pakistan für Empörung. Sie wurde vergewaltigt, gefoltert und mit einem Stein zu Tode geprügelt, bevor ihr Körper in einen Sack gesteckt wurde. Das Mädchen verließ sein Zuhause, um nach draußen zu gehen um zu spielen. Die Polizei sagte, sie sei vor ihrem Tod gefoltert und wiederholt mit einem Stein über den Kopf und andere Körperteile geschlagen worden. Empörte Social-Media-Nutzer posteten Bilder des Mädchens, ein schreckliches Bild des toten Körpers des Kindes, dessen Gesicht mit blutigen und blauen Blutergüssen übersät war. Die Menschenrechtsgruppe Voix de la minorité pakistanaise twitterte: „Wieder einmal verließ ein Engel die Erde unter Schmerzen und Tränen. Seema aus Bajaur, ein 6-jähriges Mädchen, wurde in Nowshera vergewaltigt und brutal ermordet. Ist das die Atmosphäre, die wir für unsere Kinder Schaffen? ‚

Marwah wurde nur 5 Jahre alt- man fand ihren verbrannten Körper im Müll

Marwah wurde nur 5 Jahre alt

Ein 5-jähriges Mädchen au Südpakistan wurde vergewaltigt, auf den Kopf geschlagen und in Brand gesteckt. Das Mädchen wurde am 04.September 2020 entführt, nachdem es in einem Geschäft in der südlichen Hafenstadt Karachi Kekse gekauft hatte, teilte die Polizei mit. Ihre Leiche wurde zwei Tage später gefunden und eine Autopsie ergab, dass sie sexuell angegriffen worden war. Die Polizei hat in dem Fall mehr als 20 Verdächtige festgenommen, und die Ermittler gaben bekannt, dass man zugegeben habe, Marwah entführt und ermordet zu haben.

Nur fünf Tage später wurde eine Frau im Osten des Landes aus ihrem Auto zerrt und auf einer Autobahn vor ihren Kindern vergewaltigt. Seither protestieren wieder Menschen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Zumal der leitende Ermittler der Polizei, den Medien sagte, dass die Frau es besser hätte wissen sollen, als alleine mit den Kindern zu reisen.

Die beiden schrecklichen Fälle, die Hunderte von Kilometern voneinander entfernt auftraten, haben in einem Land, von dem Kritiker sagen, dass es eine giftige Kultur im Zusammenhang mit sexuellen Übergriffen und Kindesmissbrauch gibt, zu Protesten und Wutefbrchen. Hashtags, die Gerechtigkeit für die Opfer fordern, wurden in den sozialen Medien verbreitet, darunter auch hochkarätigen Sportlern, wie Shan Masood, einem Mitglied der pakistanischen Cricket-Nationalmannschaft.

«Wir können unsere Jugend nicht durch solch ekelhafte und unmenschliche Handlungen verlieren», schrieb Masood auf Twitter. „Schweigen trägt zum Problem bei. Wir müssen uns diesen Feiglingen stellen und Maßnahmen ergreifen. « 

Warum sind Frauen und Mädchen au Pakistan nicht sicher?

„Es vergeht kein Tag, an dem Sie nichts von Vergewaltigung oder häuslicher Gewalt hören. Warum steht die Sicherheit von Frauen nicht im Vordergrund der Agenden dieser Politiker? “So der Protest nach den erneuten Übergriffe auf Mädchen und Frauen.

Studien zur Gewalt gegen Frauen schätzen, dass alle zwei Stunden eine Frau in Pakistan vergewaltigt wird. Etwa 70 bis 90 Prozent der Frauen leiden unter häuslicher Gewalt.Nur 5 Prozent der missbräuchlichen Ehemänner und Familienmitglieder werden jemals verurteilt. Souvent werden die Opfer auch von ihren eigenen Familienangehörigen gezwungen zu schweigen, oder sie werden bestraft.

Raqia Glum wandte sich an ihren Schwiegervater, als ihr Ehemann sie schlug, aber er befahl stattdessen, sie zu verbrennen, nachdem ihr Ehemann sie beschuldigt hatte, weniger als 35 Dollar aus seiner Brieftasche gestohlen zu hab. Ihr Mann und ihr Schwager übergossen sie mit Öl und zündeten ein Streichholz an. Allein in den letzten acht Jahren wurden à Islamabad viertausend Frauen von ihren Familienmitgliedern in Brand gesteckt, und weniger als 4 Prozent überlebten. Die Mehrheit der Opfer war zwischen achtzehn und fünfunddreißig Jahre alt, und ungefähr 30 Prozent waren schwanger.

Auch werden Mädchen und Frauen unter dem bloßen Vorwurf getötet, „illegale“ sexuel Beziehungen eingegangen zu sein. Sie erhalten nie die Gelegenheit, ihre Version der Behauptung zu geben, da dies keinen Sinn macht – die Behauptung allein reicht aus, um die Ehre eines Mannes zu beschmutzen, und reicht daher aus, um die Ermordung der Frau zu rechtfertigen.

Nach dem Gesetz, das das Parlament im März2020 verabschiedet hat, kann jeder, der einen Minderjährigen entführt, vergewaltigt oder ermordet, mit lebenslanger Haft oder Todesstrafe rechnen. Aber bisher sei niemand nach den Gesetzen strafrechtlich verfolgt worden, so Menschenrechtsaktivisten.

Pakistan gehört zu dem gefährlichsten Land der Welt für Frauen. Fälle von Sexualverbrechen und häuslicher Gewalt nehmen rapide zu. Aktivisten machen die patriarchalischen Einstellungen der Gesellschaft für das Problem verantwortlich. Doch nicht nur in Indien oder Pakistan nimmt die Gewalt an Mädchen zu. Ob à Asien, Afrika ou auch en Europe, die aktuelle globale Gesundheitskrise verschlimmert die Situation der Mädchen rapide. Siehe: Weitere Millionen Fälle von Gewalt, Kinderehe, Genitalverstümmelung bei Mädchen – NOMBRE DE FILLES SOUMISES À DES PRATIQUES DANGEREUSES ENCORE CROISSANT

« alt = » « />

Par New York Times

Le corps brûlé de la jeune fille a été retrouvé deux jours plus tard. La femme a été traînée hors de sa voiture. Les deux cas ont attiré l’attention du pays sur sa gestion des abus sexuels.

Une fillette de 5 ans du sud du Pakistan a été violée, frappée à la tête et incendiée. Cinq jours plus tard, une femme de l’est du pays a été traînée hors de sa voiture et agressée sexuellement sur une autoroute devant ses enfants.

Les deux épisodes, qui se sont déroulés à des centaines de kilomètres l’un de l’autre, ont provoqué des manifestations et une vague de rage dans un pays qui, selon les critiques, a une culture toxique autour des agressions sexuelles et de la maltraitance des enfants.

Les hashtags appelant à la justice pour les victimes ont été largement diffusés sur les réseaux sociaux par des gens ordinaires, politiciens de l’opposition et des athlètes de haut niveau, dont Shan Masood, membre de l’équipe nationale de cricket du Pakistan.

«Nous ne pouvons pas perdre notre jeunesse à cause d’actes aussi dégoûtants et inhumains», a écrit M. Masood sur Twitter. «Rester silencieux contribue au problème. Nous devons tenir tête à ces lâches et agir. »

Le Pakistan a été en proie à des épisodes de viol et de maltraitance d’enfants au fil des ans. Les victimes sont souvent traitées comme des criminels ou blâmées pour les agressions. Les militants des droits de l’homme affirment depuis longtemps que les responsables à tous les niveaux du gouvernement national ont régulièrement omis d’aborder la question de manière globale.

« Il y a beaucoup d’indifférence » à ces cas de la part des responsables pakistanais, a déclaré Mehnaz Akber Aziz, membre de l’opposition à l’Assemblée nationale du Pakistan et éminent défenseur des droits de l’enfant. «Il n’y a pas d’empathie, seulement le silence. Cela est en train de changer, car le public repousse.

Mme Aziz a déclaré que la plupart des victimes de viol et d’abus d’enfants venaient de petites villes ou de villages et que leurs cas ne prenaient généralement pas feu sur les réseaux sociaux. Les responsables ne leur rendent généralement pas visite non plus, a-t-elle déclaré, et les auteurs sont souvent tranquillement libérés après que l’indignation du public se soit calmée – donnant un sentiment d’impunité après les crimes.

« Vous signalez à ces personnes, les violeurs, que » C’est bon, vous pouvez continuer à faire ce que vous faites et il y aura une issue, même si vous êtes arrêté «  », a-t-elle dit.

Mais elle a déclaré que la rage publique suscitée par le meurtre de la jeune fille était la plus grande vague de colère dans une affaire de viol et de meurtre d’enfant qu’elle avait vu récemment sur les réseaux sociaux – un scandale auquel le gouvernement s’est empressé de répondre.

La jeune fille a été kidnappée vendredi dernier après être allée acheter des biscuits dans un magasin de la ville portuaire de Karachi, dans le sud du pays, a annoncé la police. Son corps a été retrouvé deux jours plus tard, et une autopsie a indiqué qu’elle avait été agressée sexuellement.

La police a arrêté plus de 20 suspects dans l’affaire, et les enquêteurs ont déclaré mercredi que l’un d’entre eux avait admis avoir été kidnappé et assassiné.

Dans le second cas, la femme conduisait mardi soir avec ses trois enfants de Lahore, la capitale provinciale de la province du Pendjab, à la ville de Gujranwala, lorsque sa voiture est tombée en panne de carburant. Elle a appelé la police et, alors qu’elle attendait de l’aide, deux hommes, qui auraient tous deux la trentaine d’âge, ont brisé la vitre du conducteur avec des bâtons et des pierres et l’ont traînée avec ses enfants hors de la route.

La femme a été violée à plusieurs reprises et les hommes lui ont volé A.T.M. des cartes, des bijoux et de l’argent, a indiqué la police. Le chef de la police de Lahore, Muhammad Umar Sheikh, a déclaré plus tard qu’une recherche approfondie des coupables était en cours.

Mais le chef de la police a également semblé blâmer la femme pour le crime, se demandant pourquoi elle avait voyagé tard dans la nuit sans compagnon adulte masculin et pourquoi elle n’avait pas vérifié que sa voiture avait suffisamment de carburant pour le voyage.

Le contrecoup a été rapide.

Les utilisateurs des médias sociaux – écrivant sous le hashtag #motorwayincident – plusieurs politiciens de premier plan, animateurs d’émissions télévisées et célébrités ont appelé à son licenciement.

«Si un haut fonctionnaire de la police peut s’engager ouvertement dans le blâme des victimes, imaginez comment les jeunes policiers traitent les survivants de viol», Ailia Zehra, journaliste pakistanaise, a écrit sur Twitter jeudi. «C’est pourquoi les femmes ne signalent pas les crimes sexuels.»

Shireen Mazari, Ministre des droits de l’homme du cabinet du Premier Ministre Imran Khan, condamné les commentaires du chef de la police, qui sert dans une province contrôlée par le parti au pouvoir de M. Khan. «Rien ne peut jamais rationaliser le crime de viol», a-t-elle écrit sur Twitter. « C’est tout. »

Le Dr Mazari n’a pas immédiatement répondu à une demande de commentaires tôt vendredi.

Réagissant aux deux cas, M. Khan a déclaré dans un série de tweets jeudi que les responsables traduiraient les auteurs en justice. «Une telle brutalité et bestialité ne peut être autorisée dans aucune société civilisée», a déclaré M. Khan.

Le Pakistan se classe au 147e rang sur 182 pays qui ont ratifié la Convention des Nations Unies relative aux droits de l’enfant, selon un index sur le bien-être des enfants publié par la KidsRights Foundation, un groupe de recherche et de plaidoyer aux Pays-Bas. L’indice mesure la prévalence du travail des enfants et les taux de mortalité et de malnutrition, entre autres critères.

Le mauvais classement du Pakistan dans l’enquête prouve que «les décideurs et l’appareil d’État au Pakistan ont totalement ignoré le bien-être et les droits des enfants», a écrit Mme Aziz, la députée de l’opposition et défenseure des droits de l’enfant, l’année dernière dans The News International, un important journal anglais. quotidien de langue au Pakistan.

Certains cas d’agression sexuelle dans le pays ont conduit à des appels en faveur d’un calcul national.

En 2015, le Pakistan a été secoué par des accusations selon lesquelles au moins 280 enfants de moins de 14 ans dans des villages de l’est de la province du Pendjab auraient été victimes d’abus sexuels par un gang de 15 hommes, qui ont réalisé des vidéos pour extorquer de l’argent aux enfants et à leurs parents.

Plus récemment, le cas de Muhammad Faizan, un garçon de 8 ans qui a été violé et tué dans la ville de Chunian, dans l’est du Pakistan, a suscité davantage d’indignation et de protestations. Les gens ont encerclé le poste de police local et ont accusé des policiers de négligence.

Il y a des signes que le pays est en train de s’attaquer au problème.

En vertu de la législation adoptée par le Parlement en mars, quiconque kidnappe, viole ou assassine un mineur peut être condamné à la réclusion à perpétuité ou à la peine de mort. Vendredi, Mme Aziz a déclaré que la mesure devrait être le début d’un large éventail de réformes visant à promouvoir la protection de l’enfance.

Mais à sa connaissance, a déclaré Mme Aziz, personne n’avait jusqu’à présent été poursuivi en vertu de la loi.

Netzfrau Doro Schreier

Netzfrauen auch auf >>> Instagram >>>> mit vielen Bildern und Informationen!

Die unerwünschten Töchter Indiens – Alle 15 Minuten eine Vergewaltigung in Indien – Sie sind noch Kinder – und werden nach Vergewaltigung ermordet – India’s Lost Daughters – Un viol en Inde toutes les 15 minutes!

Weitere Millionen Fälle von Gewalt, Kinderehe, Genitalverstümmelung bei Mädchen – NOMBRE DE FILLES SOUMISES À DES PRATIQUES DANGEREUSES EN CROISSANCE

#WeAreTired – Wir sterben durch Vergewaltiger, nicht an COVID-19 – Frauen protestieren gegen sexuelle Gewalt – Il est temps de briser le silence et d’arrêter la violence sexuelle

DÉCHIRURE. – Ägyptische LGBTQI + – und Menschenrechtsaktivistin Sara Hegazy «Das Gefängnis hat mich getötet» – La militante égyptienne LGBT Sarah Hegazy décède à l’âge de 30 ans

Warum es immer noch keine Gleichberechtigung gibt! Medienlandschaft – für Frauen wenig Platz!

Indonésie – Zunahme Vergewaltigung von Kindern und Massenbeschneidungszeremonie für Mädchen – Indonésie: Cérémonie de circoncision de masse féminine et augmentation alarmante des abus sexuels sur les enfants

COVID-19-Lockdown in Indien -6-jährige vergewaltigt und Augen ausgestochen und nicht mal im Krankenhaus sind Frauen sicher! Les crimes contre les femmes et les enfants augmentent en Inde-Bihar: un médecin viole une femme enceinte dans l’isolement de Corona

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *